Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) - PostDoc im Rahmen des iNEW Projekts

Kontakt

Name

Melanie Homberger

Telephone

workPhone
0241 80 99683

E-Mail

Kontakt

Name

Ulrich Simon

Telephone

workPhone
0241 80 94644 (Sekretariat Claudia Klöser)

E-Mail

Anbieter

Lehrstuhl für Anorganische Chemie und Elektrochemie und Institut für Anorganische Chemie

Unser Profil

An dem Lehrstuhl für Anorganische Chemie und Elektrochemie am Institut für Anorganische Chemie befassen wir uns mit der Synthese und Charakterisierung von elektrofunktionalen und biofunktionalen anorganischen Nanostrukturen und deren Anwendung in aktuellen Fragestellungen im Bereich Energie, Katalyse und Theranostic. Unser Team ist dabei Teil verschiedener interdisziplinärer Forschungsprojekte.

Die vorliegende Stellenausschreibung ist im Kontext des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projektes „Inkubator Nachhaltige Elektrochemische Wertschöpfungsketten“ (iNEW), welches mittlerweile in der 2. Phase gefördert wird, angesiedelt. Im Fokus dieses Projektes steht die Nutzung erneuerbarer Energien für klimafreundliche Produktionsprozesse der Zukunft (Power-to-X Technologien). In diesem Zusammenhang entwickeln wir unter anderem neue Konzepte und Katalysatormaterialien für eine innovative, klimafreundliche Ammoniak Synthese (Power-to-Ammonia).

Weitere Informationen:

Homepage des Lehrstuhl für Anorganische Chemie und Elektrochemie: https://www.simon.ac.rwth-aachen.de

iNEW: https://www.land.nrw/pressemitteilung/innovationsplattform-inew-20-erhaelt-foerderung-ueber-rund-24-millionen-euro

Wir bieten Ihnen hiermit eine PostDoc Stelle in einem internationalen und interdisziplinären Team, mit sehr guten Möglichkeiten zur eigenen Weiterqualifizierung, sowie Zugriff auf fortgeschrittene Charakterisierungsmethoden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Ihr Profil

  • Sie besitzen einen überdurchschnittlichen Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) in Naturwissenschaften oder Materialwissenschaften und eine Promotion im Bereich Naturwissenschaften bzw. Materialwissenschaften.
  • Sie sind hoch motiviert, selbständig wissenschaftlich zu arbeiten und die Forschung auf dem Gebiet Power-to-X im Team voranzutreiben.
  • Sie besitzen ein hohes Maß an Verantwortung und Eigeninitiative.
  • Sie sind gut organisiert, kommunikativ und teamorientiert.
  • Sie haben idealerweise bereits Erfahrung im Bereich elektrochemischer Katalyse (z.B. Hydrogen-Evolution-Reaction (HER)).
  • Sie haben idealerweise bereits Erfahrung mit DRIFTS (diffuse reflectance infrared fourier transform spectroscopy).
  • Sie besitzen sehr gute Englischkenntnisse.

Ihre Aufgaben

  • Koordination der Arbeitspakete im Rahmen des iNEW Projektes und Kontrolle des Projektfortschritts.
  • Kommunikation mit den Projektpartnern, Aufbereitung der Ergebnisse für Projekttreffen, Erstellen von Fortschrittsberichten, Aufbereitung der Ergebnisse für Tagungen und Veröffentlichungen in Peer-Reviewed Fachzeitschriften.
  • Design und elektrochemische Charakterisierung von neuen Katalysatormaterialien für die Anwendung im Bereich Power-to-X.
  • Erarbeitung kleinerer Forschungsprojekte für Studierende und Betreuung von Studierenden im Rahmen ihrer Forschungs-, Bachelor- oder Masterarbeit.

Unser Angebot

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 1 Jahr.
Die befristete Beschäftigung erfolgt im Rahmen der Befristungsmöglichkeiten des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.
Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L.
Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.

Über uns

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben.
Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.
Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen.
Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.
Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.

Bewerbung
Nummer:V000004146
Frist:15.02.2023
Postalisch:RWTH Aachen University
Lehrstuhl für Anorganische Chemie und Elektrochemie und Institut für Anorganische Chemie
Dr. Melanie Homberger
Landoltweg 1a
52074 Aachen
E-Mail:
Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.