Prüfungsanmeldung

 

Prüfungsanmeldung und Prüfungsabwicklung im Ersten Staatsexamen

Die folgenden Hinweise sollen Ihnen eine grobe Orientierung zur Organisation und zum Ablauf der Prüfungen geben. Weitere Informationen erhalten Sie beim Landesprüfungsamt für Erste Staatsprüfungen .

Grundsätzlich

Die Prüfungsanmeldung und -abwicklung läuft über das Landesprüfungsamt für Erste Staatsprüfungen, Geschäftsstelle Aachen (ehemals: Staatliches Prüfungsamt). Die Internetseite ist hier zu erreichen.

Schriftliche Prüfungen

Es gibt feste Prüfungszeiträume in der vorlesungsfreien Zeit, und relativ lange Fristen für die Anmeldung (30.04. für den Prüfungszeitraum Juli bis September bzw. 31.10. für den Prüfungszeitraum Februar bis März). Nachweise können nachgereicht werden. Die Kandidatin oder der Kandidat schlägt den ersten Prüfer vor; der zweite wird vom Prüfungsamt bestimmt. Es schadet jedoch nicht, wenn hierzu auch ein Vorschlag (von Prüfling oder Erstprüfer) parat ist.

Mündliche Prüfungen

Diese finden in der Regel während der Vorlesungszeit statt. Die Termine sind flexibel und können von Prüfern und Prüflingen abgesprochen werden. Die Kandidatin oder der Kandidat schlägt den ersten Prüfer vor; der zweite Prüfer wird vom ersten vorgeschlagen. (Auch hierzu ist ein Vorab-Vorschlag von Seiten der Prüflinge sinnvoll.)

Die mündlichen Staatsexamensprüfungen können zum einen von den Prüfern, zum anderen vom Landesprüfungsamt organisiert werden. Eine Meldung an das Landesprüfungsamt muss auf jeden Fall erfolgen; aber die Fristen hierfür (und ggf. der Aufwand damit) hängen von der Organisation ab. Konkret:

Organisation vom Landesprüfungsamt:

  • 31. Januar (Prüfungszeitraum: April-Juli)
  • 30. Juni (Prüfungszeitraum: Oktober-Januar)
  • Nachreichfrist für fehlende Scheine: 4 Wochen vor dem Prüfungstermin

Organisation von den Prüfern (empfohlene Variante):

Der Prüfling (also Sie) sprechen sich im Vorfeld - circa 8 Wochen vor dem gewünschten Termin im jeweiligen Prüfungszeitraum (siehe Organisation vom Prüfungsamt) - mit dem Erst-und Zweitprüfer ab; diese sind mit Prüfungsgebieten und Aufteilung einverstanden. Der Erstprüfer zeichnet das Meldeformular ab und legt den Termin und Ort fest. Der Prüfling (also Sie) gehen damit zum Prüfungsamt.

Schriftliche Hausarbeit

Die Bearbeitungsdauer beträgt drei Monate, der Beginn der Bearbeitungszeit ist flexibel (hierzu gibt es keine Meldefristen).