Studium und Prüfungen

 

Studium und Prüfungen

Wie melde ich mich zu Prüfungen an und ab?

Die Anmeldung zu den Prüfungen beim ZPA erfolgt aktuell zusammenhängend mit der Anmeldung zur Veranstaltung über RWTHonline. Sie können sich innerhalb der sogenannten „Orientierungsphase“ wieder von der Veranstaltung abmelden.

Danach sind Sie zur Klausur angemeldet und können sich nach den aktuellen Prüfungsordnungen bis drei Werktage vor dem Klausurtermin ohne Angabe von Gründen abmelden. Beachten Sie hierbei bitte, dass der Samstag ein Werktag ist.

Eine Abmeldung innerhalb der letzten zwei Tage vor dem Klausurtermin ist nur mit einem ärztlichen Attest möglich.

Wie oft darf ich eine Klausur schreiben?

Sie dürfen eine nicht bestandene Prüfung insgesamt zwei Mal wiederholen. Führen diese Versuche auch nicht zum Erfolg, haben Sie noch ein Mal die Möglichkeit, vom Dozenten mündlich geprüft zu werden. Insgesamt haben Sie also die Möglichkeit eine Klausur drei Mal schriftlich und einmal mündlich anzutreten. Wenn Sie endgültig durchgefallen sind, dürfen Sie nicht mehr weiter studieren.

Es ist zudem nicht möglich eine bereits bestandene Prüfungsleistung zu wiederholen, um zum Beispiel eine bessere Note zu bekommen.

Ich habe vergessen, mich zu einer Prüfung anzumelden/abzumelden, was kann ich tun?

Wenn Sie die Anmeldefristen (Orientierungsphase) verpasst haben, können Sie nicht mehr an- oder abgemeldet werden. Sollten triftige Gründe für die nicht erfolgte Anmeldung vorliegen kontaktieren Sie die Fachstudienberatung.

Wo bekomme ich am leichtesten sichere Auskünfte?

Durch Lesen der Prüfungsordnung bzw. Studienordnung und der Bekanntmachungen des Prüfungsausschusses im Internet oder im Foyer des Sammelbaus Biologie. Führt dies nicht zum gewünschten Erfolg oder verstehen Sie etwas nicht, dann wenden Sie sich an die Fachstudienberatung.

Bei wem darf ich eine Bachelorarbeit oder Masterarbeit anfertigen?

Eine Bachelor- oder Masterarbeit dürfen Sie bei jedem in der Lehre des entsprechenden Studiengangs beteiligten Professor oder Privatdozenten anfertigen.

Ich möchte meine Arbeit außerhalb der RWTH Aachen schreiben.

Wenn Sie eine externe Arbeit schreiben möchten, müssen Sie dies beim Prüfungsausschuss beantragen. Hierzu müssen Sie einen Antrag auf Anfertigung einer externen Abschlussarbeit an die Vorsitzende, bzw. den Vorsitzenden des Prüfungsausschusses stellen. Er entscheidet dann, ob Ihrem Antrag stattgegeben wird oder nicht. Im Antrag sollte deutlich aufgeführt sein, wo Sie die externe Arbeit schreiben möchten. Bedenken Sie, dass Sie stets einen internen Erstgutachter benötigen.

Wenn Sie sich unsicher bezüglich Ihrer Gutachter oder der internen/externen Arbeit sind, wenden Sie sich an die Fachstudienberatung.

Wie viele Gutachter brauche ich?

Für alle Abschlussarbeiten benötigen Sie zwei Gutachter (Erstgutachter und Zweitgutachter). Der Erstgutachter wird Ihnen vor Beginn der Arbeiten gegebenenfalls einen zusätzlichen experimentellen Betreuer zuweisen.

Was sind Zusatzqualifikationen?

Alle Studierenden der biologischen Studiengänge (außer dem Lehramt) müssen sogenannte Zusatzqualifikationen (sog. Softskills erwerben). Den genauen Umfang entnehmen Sie bitte der entsprechenden Prüfungsordnung. Zusatzqualifikationen sollen in der Regel nichts mit ihrem gewählten Studiengang zu tun haben und können z.B. Sprachkurse oder fachfremde Lehrveranstaltungen wie BWL oder Informatik sein.

Bitte denken Sie rechtzeitig darüber nach, wie und wo sie diese Zusatzqualifikationen erwerben möchten. Unter Umständen können Inhalte vorheriger Berufsausbildungen oder Studiengänge als Zusatzqualifikationen anerkannt werden. Bitte wenden sie sich bei Fragen einfach an die Fachstudienberatung. Um die Zusatzqualifikationen anzurechnen, müssen Sie der/dem Vorsitzenden des Prüfungsausschusses den ausgefüllten Laufzettel der Zusatzqualifikationen vorlegen.

Wie funktioniert eine Einstufung in ein höheres Fachsemester im Bachelor?

Wenn Sie an einer anderen Hochschule Biologie, Biotechnologie oder einen ähnlichen Studiengang studieren, so besteht theoretisch die Möglichkeit, in einem höheren Fachsemester an die RWTH Aachen zu wechseln. Hierzu müssen allerdings verschiedene Dinge beachtet werden:

  • Überprüfen Sie, ob für den gewünschten Bachelorstudiengang eventuell eine Zulassungsbeschränkung für höhere Fachsemester besteht. Dies können Sie auf den Internetseiten zur Studiengangsbeschreibung nachsehen. Wenn eine Zulassungsbeschränkung für höhere Fachsemester besteht, so kann Ihnen nur ein frei gewordener Studienplatz zugewiesen werden. Hierzu müssen Sie dann vorab eine Bewerbung zum höheren Fachsemester an die RWTH Aachen richten.
  • In das erste Fachsemester eines Bachelorstudiengangs kann aufgrund der örtlichen Zulassungsbeschränkung für alle biologischen Bachelorstudiengänge nicht eingestuft werden.
  • Für eine Einstufung in ein höheres Fachsemester benötigen Sie nach §63a des Hochschulzukunftsgesetzes NRW (HZG NRW) einen bestimmten Umfang an anerkennbaren Studienleistungen.
  • Das HZG NRW gibt vor, dass Sie in einem normalen Bachelorstudiengang pro Semester 30 ECTS an anrechenbaren Studienleistungen vorlegen müssen, um in das nächst höhere Fachsemester eingestuft werden zu können. Hierzu ein Beispiel: Sie studieren an einer anderen deutschen Universität Biologie, möchten aber an die RWTH Aachen wechseln. Um beispielsweise in das zweite Fachsemester eingestuft werden zu können, müssen Sie uns Studienleistungen im Umfang von 30 erfolgreich absolvierten ECTS vorlegen, die wir für das Biologiestudium an der RWTH in Art und Umfang anrechnen können. Möchten Sie beispielsweise in das dritte Fachsemester wechseln, so müssen Sie erfolgreiche Leistungen im Studienumfang von 60 ECTS, also von zwei Fachsemestern vorweisen können. Die anzurechnende CP Zahl ergibt sich nicht aus Ihren absolvierten Kursen, sondern aus den CP Zahlen die den anzurechnenden Kurse an der RWTH Aachen zugewiesen sind.
  • Für den Lehramtsbachelor gilt die gleiche Regelung, allerdings auf zwei Studienfächer aufgeteilt. Demnach müssen Sie für das Fach Biologie dann anerkennbare Studienleistungen im Umfang von 15 ECTS pro Semester vorlegen. Für das zweite Studienfach gilt analog dann die gleiche Regelung, so dass gemeinsam 30 ECTS pro angerechnetem Studiensemester erreicht werden.
  • Wenn Sie einen anderen fachfremden Studiengang studieren, so können nur Studienleistungen angerechnet werden, die in Art und Umfang zu Studienleistungen in einem unserer Studiengänge gleichwertig sind.
  • Wenn Sie sich an der RWTH Aachen für einen anderen Studiengang einschreiben, besteht kein formeller Prüfungsanspruch in Veranstaltungen der zulassungsbeschränkten biologischen Bachelorstudiengänge, da hierzu keine Einschreibung vorliegt.

Für die Einstufung in ein höheres Fachsemester sind im Auftrag des Prüfungsausschusses die Fachstudienberater zuständig. Wenn Sie Fragen zur Einstufung in ein höheres Fachsemester oder zum Studienortswechsel haben, so kontaktieren Sie uns bitte rechtzeitig um eventuelle Unklarheiten zu beseitigen.

Wie funktioniert eine Einstufung ins höhere Fachsemester im Master?

Wenn Sie bereits an einer anderen Hochschule einen vergleichbaren Master studiert haben, können Ihnen hieraus in Art und Umfang vergleichbare Studienleistungen angerechnet werden.

Allerdings ist für alle biologischen Masterstudiengänge die Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen obligat. Daher müssen Sie immer vorab eine Bewerbung zum Masterstudium an die RWTH Aachen richten, nach welcher überprüft wird, ob Sie die Zugangsvoraussetzungen erfüllen. Sollten Sie zum Masterstudium zugelassen werden, so können Ihnen bisherige Studienleistungen angerechnet werden. Wenden Sie sich bitte dazu an die Fachstudienberatung.