Master Molekulare und Angewandte Biotechnologie

 

Allgemeine Informationen

Wir freuen uns, dass Sie sich für den Masterstudiengang Molekulare und Angewandte Biotechnologie an der RWTH Aachen interessieren.

Zunächst möchten wir Ihnen einige allgemeine Informationen zum Masterstudium der Molekularen und Angewandten Biotechnologie geben sowie Informationen zum Bewerbungsverfahren in einen zulassungsbeschränkten Studiengang.

Bitte beachten Sie, dass sich die Vergabe von Masterstudienplätzen zum einen nach dem Vorliegen der
erforderliche fachliche Vorbildung (Formular zur Selbsteinschätzung) richtet und zum anderen vom Ergebnis eines Auswahlverfahrens/ Studierfähigkeitstests (e-Test) abhängt. Die erforderlichen Vorbildung entnehmen Sie bitte der aktuell gültigen Prüfungsordnung, diese finden Sie, ebenso wie die Auswahlkriterien in den amtlichen Bekanntmachungen der RWTH Aachen.

 

Informationen zu der Zulassungsbeschränkung

Seit dem Wintersemester 2015/2016 ist der Masterstudiengang Molekulare und Angewandte Biotechnologie zulassungsbeschränkt.

Bei der Vergabe von Masterstudienplätzen muss zum einen die in der Prüfungsordnung festgelegte fachliche Vorbildung erfüllt sein. Zum anderen wird ein Auswahlverfahren durchgeführt, in das die Bachelornote mit 51 Prozent und das Ergebnis eines fachspezifischen Studierfähigkeitstests (e-Test) mit 49 Prozent einfließen.

Die Teilnahme am e-Test wird dringend empfohlen, da das Testergebnis ansonsten mit null Punkten in das Auswahlverfahren eingeht.

Alle Informationen zu Fristen, Terminen, Ort und Anmeldung zum Studierfähigkeitstest (e-Test) erhalten Sie hier.
Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung zum e-Test erforderlich ist!

 

Informationen zu Auflagen

Häufig finden Sie auf dem Zulassungsbescheid so genannte "Auflagen", z.B. "Immunologie Vorlesung mit Klausur [BSMABT-501.c]". Dies bedeutet, dass Sie das Erbringen dieser Prüfungsleistung aus dem Bachelorstudiengang bis zur Anmeldung Ihrer Masterarbeit nachweisen müssen.

Zu den Klausuren, die Sie als Auflagen erbringen müssen, müssen Sie sich direkt, das heißt persönlich, beim ZPA anmelden. Informationen hierzu erhalten Sie hier unter dem Punkt " Anmeldung von Auflagenprüfungen". Die genauen Daten für die Anmeldung entnehmen Sie bitte den Anmeldemodalitäten.